Your browser is out-of-date!

Update your browser to view this website correctly.

Disclaimer
Zum Fortfahren wählen Sie bitte Ihr Domizil und Ihren Anlegertyp aus. Je nach Domizil und Anlegertyp haben Sie aus rechtlichen Gründen vollen oder eingeschränkten Zugang zu den Informationen.

Als Privatkunden gelten Kunden gemäss Art. 4 Abs. 2 FIDLEG

Als professionelle/institutionelle Kunden gelten Kunden gemäss Art. 4 Abs. 3-5 und Art. 5 Abs. 1 und 3- 4 FIDLEG sowie Art. 10 Abs.3 und 3ter KAG i.V.m. Art. 6a KKV

Wichtige Hinweise

Generelles

Durch die Benutzung der Webseite www.bellevue.ch bestätigen Sie, die generellen wichtigen Hinweise der Bellevue Group AG und die nachfolgenden Bestimmungen gelesen, verstanden und akzeptiert zu haben. Diese können jederzeit und ohne Vorankündigung geändert und der Gebrauch einzelner oder aller Internet-Sites können eingeschränkt oder beendet werden.

Der Benutzerzugang und die Benutzung der Internet-Seite sowie diese rechtlichen Bestimmungen unterstehen schweizerischem Recht.

Keine Empfehlung bzw. kein Angebot zur Zeichnung (oder zum Kauf) bzw. zur Rücknahme (oder zum Verkauf)

Die auf diesen Sites enthaltenen oder beschriebenen Informationen, Produkte, Daten, Dienstleistungen, Tools und Unterlagen ("Inhalte der Sites") dienen zu reinen Informationszwecken und stellen weder eine Werbung oder eine Empfehlung noch ein Angebot oder eine Aufforderung zur Zeichnung (oder zum Kauf) bzw. zur Rücknahme (oder zum Verkauf) von Anteilen, zur Tätigung einer Transaktion oder zum Abschluss irgendeines Rechtsgeschäftes dar.

Die auf dieser Site erwähnten Produkte eignen sich nicht für alle Anleger. Die auf dieser Site enthaltenen Informationen stellen keine Finanz-, Rechts- Steuer- und/oder anderweitige Empfehlung dar. Anlage- oder andere Entscheidungen sollten nicht ausschliesslich auf Grundlage dieses Dokuments erfolgen. Insbesondere sollten Sie keine Anlage tätigen, bevor Sie nicht den entsprechenden Fondsvertrag bzw. Rechtsprospekt, die Jahres- und Halbjahresberichte, die Satzung (soweit zutreffend) sowie alle sonstigen Unterlagen gelesen haben, die gemäss lokaler Gesetzgebung oder Vorschriften in den Rechtsordnungen bzw. Ländern, in denen der entsprechende Anlagefonds zum öffentlichen Anbieten oder Verkauf zugelassen bzw. berechtigt ist, erforderlich sind.

Um festzustellen, ob die Anlage in Anteile eines bestimmten Produktes Ihren spezifischen Bedürfnissen und Risikovorstellungen entspricht, empfehlen wir Ihnen die Kontaktaufnahme mit einem unabhängigen Finanzberater. Ausserdem empfehlen wir Ihnen, einen unabhängigen Steuerberater zu konsultieren, um sich im Hinblick auf Ihre persönlichen Umstände über die mit einer spezifischen Anlage verbundenen steuerlichen Regelungen in Ihrer Rechtsordnung zu informieren. Insbesondere Steuerabkommen sind abhängig von individuellen Umständen und können sich ändern.

Für Investoren aus Grossbritannien gilt insbesondere, dass der Anlegerschutz im Rahmen des „Financial Services Compensation Scheme“ nicht für Anlagen in diese Fonds gilt.

Performance

Die vergangene Kursentwicklung ist keine Indikation oder Garantie für die zukünftige Performance des Anlagevermögens. Der Wert von Anlagen kann Schwankungen unterworfen sein, und die Anleger erhalten unter Umständen nicht den gesamten investierten Betrag zurück. Die Performancedaten werden berechnet ohne dass Kommissionen und Kosten berücksichtigt werden, die aufgrund von Zeichnungen und Rücknahmen anfallen. Diese Kosten wirken sich negativ auf die Performance aus. Auch Wechselkursschwankungen können den Wert einer Anlage steigern oder verringern.

Zielgruppe der Sites

Die Sites richten sich ausschliesslich an juristische und natürliche Personen mit Sitz oder Wohnsitz in Ländern, in denen die Anlagefonds bzw. die dazu gehörigen Teilfonds oder Anteilklassen der Bellevue Group AG zum öffentlichen Anbieten oder Verkaufen gemäss der anwendbaren lokalen Gesetzgebung ordnungsgemäss zugelassen bzw. berechtigt sind. Derzeit sind die Fonds in folgenden Ländern zum öffentlichen Anbieten zugelassen: Luxemburg, Schweiz, Deutschland, Österreich, Spanien und Portugal. In allen übrigen Ländern dürfen die Fonds nur gemäss lokalen Gesetzen über “Private Placements“ abgegeben werden.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Alternative Fondsprodukte in keinem Land zum öffentlichen Angebot zugelassen sind und dass diese deshalb nur und ausschliesslich institutionellen Investoren und sogenannten qualifizierten Privatinvestoren angeboten werden.

Die auf den Sites zur Verfügung gestellten Informationen und Dienste sind nicht zum Vertrieb an oder zur Verwendung durch natürliche oder juristische Personen in Rechtsordnungen oder Ländern bestimmt, in denen das Anbieten oder die Nutzung gegen die lokale Gesetzgebung oder Vorschriften verstösst, oder in den die Bellevue Group Registrierungsanforderungen in dieser Rechtsordnung oder diesem Land unterworfen würde. Natürliche und juristische Personen, für welche diese Verbote gelten, dürfen nicht auf diese Site zugreifen bzw. diese nicht nutzen.

Die Bellevue Anlagefonds sind insbesondere NICHT für das öffentliche Anbieten oder den Verkauf in den Vereinigten Staaten gemäss dem US-Investment Company Act von 1940 oder dem US-Securities Act von 1933,  Kanada, Japan, Taiwan, Malaysia, Hongkong oder Israel entsprechend den dort geltenden Gesetzen zugelassen. Aus diesem Grund wird grossen Wert darauf gelegt, dass diese Sites nicht an juristische oder natürliche Personen gerichtet sind, die ihren Sitz oder Wohnsitz in den bezeichneten Ländern, deren Territorien oder abhängigen Gebieten haben oder die aufgrund ihrer Staatsbürgerschaft oder eines vergleichbaren Status dem Recht eines dieser Länder unterliegen.

Fondsunterlagen Luxemburger Fonds:

Bellevue SICAV: Alle relevanten Fondsunterlagen (wie insbesondere die Rechtsprospekte, Wesentliche Anlegerinformationen („KID“) und die letzten Jahres- und Halbjahresberichte) sind kostenlos unter den folgenden Adressen erhältlich: Luxemburg: Bellevue Funds (Lux) SICAV, Centre Etoile, 11-13 Boulevard de la Foire, L-1528 Luxembourg. Vertreter in der Schweiz (für Anlagefonds mit Domizil Luxemburg): Waystone Fund Services (Switzerland) SA, Avenue Villamont 17, CH-1005 Lausanne . Zahlstelle in der Schweiz: DZ PRIVATBANK (Schweiz) AG, Münsterhof 12, PO Box, CH-8022 Zürich. Österreich: Zahl- und Informationsstelle: Zeidler Legal Process Outsourcing Ltd., SouthPoint, Herbert House, Harmony Row, Grand Canal Dock, Dublin 2, Ireland. Deutschland: Informationsstelle: Zeidler Legal Process Outsourcing Ltd., SouthPoint, Herbert House, Harmony Row, Grand Canal Dock, Dublin 2, Ireland.Spanien: Vertretung: atl Capital, Calle de Montalbán 9, ES-28014 Madrid - CNMV unter der Nummer 938. 

Bellevue Asset Management (Deutschland) GmbH: Den Verkaufsprospekt, die Rechenschaftsberichte sowie die wesentlichen Anlegerinformationen in deutscher Sprache erhalten Sie kostenlos bei der Bellevue Asset Management (Deutschland) GmbH, sowie bei Banken und Finanzberatern. Zahlstelle in der Schweiz ist DZ PRIVATBANK (Schweiz) AG, Münsterhof 12, PO Box, CH-8022 Zürich. Vertreter in der Schweiz ist IPConcept (Schweiz) AG, In Gassen 6, PO Box, CH-8022 Zürich. Die wesentlichen Anlegerinformationen, den Jahres- und Halbjahresbericht und den Verkaufsprospekt des Fonds erhalten Sie in der Schweiz kostenlos beim Vertreter sowie auch bei der Zahlstelle.

Fondsunterlagen Bellevue Entrepreneur Switzerland

Prospekt, die Wesentlichen Informationen für die Anlegerinnen und Anleger, Fondsvertrag sowie Jahres- und Halbjahresberichte der Bellevue Effektenfonds schweizerischen Rechts können kostenlos wie folgt angefordert werden: Schweiz: PMG Fonds Management AG, Dammstrasse 23, 6300 Zug oder bei Bellevue Asset Management AG, Seestrasse 16, CH-8700 Küsnacht; Liechtenstein: Banque Pasche (Liechtenstein) SA, Austrasse 61, FL-9490 Vaduz.

Fondsunterlagen BEllevue Fonds nach Schweizer Recht und Bellevue Healthcare Strategy

Prospekt, die Wesentlichen Informationen für die Anlegerinnen und Anleger, Fondsvertrag sowie Jahres- und Halbjahresberichte können kostenlos wie folgt angefordert werden: Schweiz: Swisscanto Fondsleitung AG, Bahnhofstrasse 9, CH-8001 Zürich oder bei Bellevue Asset Management AG, Seestrasse 16, CH-8700 Küsnacht.

Fondsunterlagen StarCapital Equity Value plus, StarCapital Multi Income, StarCapital Strategy 1 und StarCapital Dynamic Bonds

Verkaufsprospekt, die wesentlichen Anlegerinformationen ("KID") das Verwaltungsreglement sowie die Halbjahres- und Jahresberichte sind in deutscher Sprache kostenlos bei Bellevue Asset Management (Deutschland) GmbH, Ihrem Berater oder Vermittler, den Zahlstellen, der zuständigen Depotbank oder bei der Verwaltungsgesellschaft IPConcept (Luxemburg) S.A. (société anonyme), 4, rue Thomas Edison, L-1445 Luxemburg, Luxembourg, https://www.ipconcept.com, erhältlich. Hinweise zu Chancen und Risiken sowie steuerliche Informationen entnehmen Sie bitte dem aktuellen ausführlichen Verkaufsprospekt. Weitere Informationen zu Anlegerrechten sind auf der Homepage der Verwaltungsgesellschaft (https://www.ipconcept.com) einsehbar. Die Verwaltungsgesellschaft kann beschließen, die Vorkehrungen, die sie für den Vertrieb der Anteile ihrer Organismen für gemeinsame Anlagen getroffenen hat, gemäß Artikel 93a der Richtlinie 2009/65/EG und Artikel 32a der Richtlinie 2011/61/EU aufzuheben.

 Fondsunterlagen Bellevue Option Premium

Verkaufsprospekt, die wesentlichen Anlegerinformationen ("KID") das Verwaltungsreglement sowie die Halbjahres- und Jahresberichte sind in deutscher Sprache kostenlos bei Bellevue Asset Management (Deutschland) GmbH, Ihrem Berater oder Vermittler, den Zahlstellen, der zuständigen Verwahrstelle (UBS Europe SE, Bockenheimer Landstraße 2-4, D-60306 Frankfurt am Main) oder bei der Verwaltungsgesellschaft Universal-Investment-Gesellschaft mbH, Theodor-Heuss-Allee 70, D-60486 Frankfurt am Main, https://www.universal-investment.com, erhältlich. Hinweise zu Chancen und Risiken sowie steuerliche Informationen entnehmen Sie bitte dem aktuellen ausführlichen Verkaufsprospekt. Weitere Informationen zu Anlegerrechten sind auf der Homepage der Verwaltungsgesellschaft (https://www.universal-investment.com) einsehbar. Die Verwaltungsgesellschaft kann beschließen, die Vorkehrungen, die sie für den Vertrieb der Anteile ihrer Organismen für gemeinsame Anlagen getroffenen hat, gemäß Artikel 93a der Richtlinie 2009/65/EG und Artikel 32a der Richtlinie 2011/61/EU aufzuheben.

 Fondsunterlagen StarCapital Premium Bonds plus   
Verkaufsprospekt, die wesentlichen Anlegerinformationen ("KID") das Verwaltungsreglement sowie die Halbjahres- und Jahresberichte sind in deutscher Sprache kostenlos bei Bellevue Asset Management (Deutschland) GmbH, Ihrem Berater oder Vermittler, den Zahlstellen, der zuständigen Verwahrstelle (UBS Europe SE, Bockenheimer Landstraße 2-4, D-60306 Frankfurt am Main) oder bei der Verwaltungsgesellschaft Donner & Reuschel AG, Ballindamm 27, 20095  Hamburg, https://www.donner-reuschel.de, erhältlich. Hinweise zu Chancen und Risiken sowie steuerliche Informationen entnehmen Sie bitte dem aktuellen ausführlichen Verkaufsprospekt. Weitere Informationen zu Anlegerrechten sind auf der Homepage der Verwaltungsgesellschaft (https://www.universal-investment.com) einsehbar. Die Verwaltungsgesellschaft kann beschließen, die Vorkehrungen, die sie für den Vertrieb der Anteile ihrer Organismen für gemeinsame Anlagen getroffenen hat, gemäß Artikel 93a der Richtlinie 2009/65/EG und Artikel 32a der Richtlinie 2011/61/EU aufzuheben.

 

Datenschutz

Mit dem Zugriff auf diese Webseite erklären Sie ihr Einverständnis mit der Datenschutzerklärung. Falls Sie mit dieser Erklärung nicht einverstanden sind, ist ein Zugriff auf die weiteren Seiten dieser Webseite zu unterlassen. Diese Erklärung kann jederzeit aktualisiert werden. Wir empfehlen Ihnen daher, diese regelmässig zu überprüfen.

Bestätigung

Durch anklicken von "Akzeptieren" erklären sie sich mit den rechtlichen Bestimmungen einverstanden. 

Investoren eröffnet die zunehmende Zahl an marktreifen neuen Therapien gegen bislang kaum behandelbare Autoimmunerkrankungen attraktive Investmentchancen.

Molekulare Eingreiftruppen für das Immunsystem

Investoren eröffnet die zunehmende Zahl an marktreifen neuen Therapien gegen bislang kaum behandelbare Autoimmunerkrankungen attraktive Investmentchancen.
07.12.2022 - Daniel Koller

Für die Biotechbranche bieten die Autoimmunerkrankungen ein weites Feld für Innovationen. Der medizinischen Forschung sind aktuell mehr als 100 verschiedene Autoimmunerkrankungen bekannt, die sich in den Nerven, den Organen und in den Muskelgeweben verbreiten können. Nach den Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs sind sie die häufigste chronische Erkrankungsform. 5% bis 8% der Bevölkerung sind weltweit davon betroffen.

Die Gründe für die Zunahme von Autoimmunerkrankungen sind vielfältiger Natur. Umweltfaktoren, überaktivierte Immunantworten und genetische Ursachen können die Krankheitsauslöser sein. Mangels verfügbarer Behandlungsoptionen besteht der grösste medizinische Bedarf bei Nischenerkrankungen. Anders ist das Bild bei chronischen Erkrankungen wie rheumatoide Arthritis, Psoriasis (Schuppenflechte) und multipler Sklerose (MS), von denen weltweit Millionen Menschen betroffen sind. Angesichts der Vielzahl an zugelassenen Produkten – darunter auch Generika und Biosimilars zu Wirkstoffen, bei denen der Patentschutz abgelaufen ist – wird es hier immer schwieriger, innovative Produkte mit einem verbesserten Wirkprofil zu entwickeln.

Innovationslabor multiple Sklerose
Die medizinischen Fortschritte in der Behandlung von MS während der letzten 30 Jahre nehmen eine Vorreiterrolle ein, wie sich eine Autoimmunerkrankung immer wirksamer behandeln und auch kontrollieren lässt. Mehr als 20 MS-Arzneien sind mittlerweile auf dem Markt. Waren anfänglich Arzneien verfügbar, die bei ambulanten Klinikaufenthalten intravenös verabreicht werden, können Patienten mittlerweile die Arzneien selbstständig als Tablette oder subkutan mit Injektionspen zu sich nehmen. Zugleich hat sich das Therapieziel auf das Verhindern und Verzögern weiterer Krankheitsschübe konzentriert. Zwei Drittel aller MS-Patienten beginnen spätestens ein Jahr nach der Diagnosestellung mit der medizinischen Behandlung. Beim Fortschreiten der Krankheit zeigt dieses Nutzen des «Window of Opportunity» eindrucksvolle Erfolge. War die Mobilität der Patienten in den achtziger Jahren zehn Jahre nach dem Auftreten von MS so weit eingeschränkt, dass sie auf einen Rollstuhl angewiesen waren, so hat sich dieses Intervall mit anhaltend stabiler Lebensqualität jetzt auf 30 Jahre verlängert.

Dank der Fortschritte in der medizinischen Forschung befinden sich immer mehr therapeutische Ansätze, die bei den krankheitsauslösenden molekularen Prozessen ansetzen, in der klinischen Entwicklung. Einen grossen Durchbruch gab es in den letzten zwei Jahren bei Myasthenia gravis, einer seltenen neuromuskulären Erkrankung, bei der fehlgesteuerte Antikörper die Kommunikation zwischen Nerven und Muskeln unterbinden und die Muskelmembran schädigen. Die Folge sind Muskelschwäche mit Atem-, Schluck- und Sprechbeschwerden.

Grosser Durchbruch bei Argenx …
Wir haben mit Beteiligungen in unserem Portfolio frühzeitig den klinischen und kommerziellen Fortschritten bei Therapien gegen Autoimmunerkrankungen Rechnung getragen. Aktuell sind es drei Portfoliofirmen mit dem Fokus Autoimmunerkrankungen. Mit einem Anteil von 10.3% an den Wertschriften zum Ende des 3. Quartals 2022 ist das belgische Unternehmen Argenx aktuell unsere zweitgrösste Portfolioposition. Die ersten Positionen, die wir Anfang 2018 aufbauten, stockten wir innerhalb von zwölf Monaten auf. Seitdem hat sich die Marktkapitalisierung von Argenx auf EUR 20 Mrd. mehr als verfünffacht. Stand Ende September 2022 hat BB Biotech damit eine absolute Wertsteigerung von USD 277.6 Mio. erzielt.

Zum Zeitpunkt unseres Einstiegs waren wir vom kommerziellen Erfolg des Antikörpers Efgartigimod in der Behandlung von generalisierter Myasthenia gravis überzeugt. Inzwischen ist die Substanz unter dem Markennahmen Vyvgart in den USA, Europa und in Japan als erstes Präparat überhaupt zur Behandlung dieser neuromuskulären Erkrankung zugelassen. Dabei handelt es sich um eine biologische Substanz mit immunmodulierender Wirkung, die sich vom Fc-Abschnitt des humanen Immunglobulins G1 (IgG1) ableitet. Weil sie dreimal kleiner ist als herkömmliche Antikörper, kann sie leichter in Gewebe eindringen und mit niedrigeren Dosierungen verabreicht werden. Neueste klinische Ergebnisse dokumentieren, dass die subkutan verabreichte Version von Vyvgart von ihrer Wirkung nicht schlechter ist als die intravenöse Verabreichung, welche die Grundlage für die bisherige klinische Zulassung bildet.

Im laufenden Geschäftsjahr verzeichnet Argenx deutlich steigende Quartalsumsätze. Die Gesamterlöse lagen im 3. Quartal bei USD 227.3 Mio. und damit um 76% über dem Vorquartal. Bei den aktuellen Wachstumsraten wird Vyvgart 2023 Milliardenerlöse einfahren. Dieser fulminante Start könnte aber nur der Auftakt für weiteres Wachstum darstellen. Die grosse Chance bei Efgartigimod besteht darin, denselben Wirkmechanismus auf fünf weitere Autoimmunerkrankungen auszuweiten, so etwa für Immunthrombozytopenie (ITP), eine Blutungsstörung, die durch den Rückgang der Blutplättchen verursacht wird. Schafft Argenx die Zulassung in allen anderen Indikationen, schätzen wir das jährliche Umsatzpotenzial auf USD 8 bis 10 Mrd.

… und zwei Newcomer mit Potenzial
Das US-Unternehmen Celldex Therapeutics ist seit dem 2. Quartal 2022 im Portfolio von BB Biotech. Spannend bei Celldex ist der am weitesten fortgeschrittene klinische Kandidat Barzolvolimab (CDX -0159). Dabei handelt es sich um den ersten Antikörper-Wirkstoff, der die Aktivierung von Mastzellen hemmen soll. Mastzellen speichern im körpereigenen Immunsystem Botenstoffe wie Histamin. Zugleich wirken sie wie ein Brandbeschleuniger für die Stimulation von IgE-Rezeptoren durch das in den B-Zellen produzierte Immunglobulin E, welches sich auf der Oberfläche von Mastzellen vor allem in den Schleimhäuten festsetzt und damit Allergien, Angioödeme und die Hautkrankheit Urtikaria auslöst. Aktuell befindet sich CDX-0159 zur Behandlung von chronischer Urtikaria in der klinischen Phase II. Potenziell möglich im klinischen Erfolgsfall ist eine Indikationserweiterung auf weitere Haut- wie auch auf Magen-Darm-Erkrankungen.

Unsere Portfoliofirma Kezar Life Sciences, in der wir seit 2018 investiert sind, will ihr am weitesten fortgeschrittenes Produkt KZR-616 als Therapie gegen drei verschiedene Autoimmunerkrankungen entwickeln, für die es bislang noch keine adäquate Behandlung gibt. KZR-616 aus der Klasse der Immunproteasom-Inhibitoren soll die Produktion von entzündungsfördernden Zytokinen verhindern und gleichzeitig die Aktivität von regulatorischen T-Zellen erhöhen. Klinische Wirksamkeitsstudien sind gegen autoimmmune Hepatitis, Dermatomyositis und Polymyositis sowie gegen Lupus-Nephritis am Laufen. Lupus-Nephritis ist eine oft lebensbedrohliche Autoimmunerkrankung der Nieren, deren einzige – und häufig unzureichende – Behandlungsoptionen zurzeit Immunsuppressiva sind. Kezar hat hier erste klinisch bedeutsame Reaktionen der Nieren publiziert.

Wir erwarten, dass die Autoimmunerkrankungen in Zukunft einen hohen medizinischen Bedarf an differenziert wirkenden Arzneien adressieren. Der gesamte Biotechsektor wird getrieben von klinischen Ergebnissen und einer anhaltend hohen Zahl an Produktzulassungen, die auch im nächsten Jahr sein nachhaltiges und starkes Umsatz- und Gewinnwachstum fortsetzen. Die weiterhin attraktiven Unternehmensbewertungen eröffnen hier interessante Investmentchancen.

Diese Anlagestrategien könnten Sie interessieren