BB Biotech AG

 Neue innovative Medikamente und Technologien sorgen für eine nachhaltige Dynamik im Biotechsektor 

Fokus auf profitablen Unternehmen und Small- und Mid-Cap-Unternehmen mit starken Pipelines       

Attraktive Dividendenpolitik; 
Dividendenzahlung von 5% p.a.

Investment-Fokus

ISIN-Nr. CH0038389992

BB Biotech setzt sich zum Ziel, im langfristigen Durchschnitt eine Rendite p.a. im zweistelligen Prozentbereich zu erwirtschaften und damit nachhaltig eine deutlich bessere Performance als die breiten Aktienindizes zu erreichen. BB Biotech beteiligt sich weltweit an Firmen im Wachstumsmarkt innovativer Arzneimittel, basierend auf moderner Biotechnologie.

Indexierte Wertentwicklung (Stand: 24.09.2021)

NAV: CHF 88.05 (23.09.2021)


Fonds (Brutto)
01 Jan 2010 - 01 Jan 2010
Ein Fehler ist aufgetreten - keine Daten zum Anzeigen

Rollierende Wertentwicklung (23.09.2021)

BB Biotech AG (SIX)-CHFBenchmark
23.09.2020 - 23.09.202133.16%30.95%
23.09.2019 - 23.09.202015.71%18.51%
23.09.2018 - 23.09.2019-6.61%-8.67%
23.09.2017 - 23.09.201816.78%6.85%

Annualisierte Wertentwicklung (23.09.2021)

BB Biotech AG (SIX)-CHFBenchmark
1 Jahr33.16%30.95%
3 Jahre12.86%12.29%
5 Jahre16.84%11.09%
Seit Auflage p.a.13.77%10.76%

Kumulierte Wertentwicklung (23.09.2021)

BB Biotech AG (SIX)-CHFBenchmark
1M-0.90%2.29%
YTD23.65%18.85%
1 Jahr33.16%30.95%
3 Jahre43.90%41.73%
5 Jahre117.86%69.25%
Seit Auflage3'545.91%1'627.25%

Jährliche Wertentwicklung

BB Biotech AG (SIX)-CHFBenchmark
202019.35%15.80%
201918.55%23.02%
2018-5.21%-8.00%
201722.91%16.42%

Investment-Fokus

BB Biotech setzt sich zum Ziel, im langfristigen Durchschnitt eine Rendite p.a. im zweistelligen Prozentbereich zu erwirtschaften und damit nachhaltig eine deutlich bessere Performance als die breiten Aktienindizes zu erreichen.
BB Biotech beteiligt sich weltweit an Firmen im Wachstumsmarkt innovativer Arzneimittel, basierend auf moderner Biotechnologie, wobei mindestens 90% des Beteiligungswerts börsennotierte Gesellschaften sind. Zudem werden selektiv Investitionen in Schwellenländern getätigt.
Es ist unser Anspruch, das Geschäft unserer Beteiligungen im Detail zu verstehen, d.h. neben den rein finanziellen Kenngrössen auch das jeweilige Wettbewerbsumfeld, die Innovationspipeline, das Patentportfolio und die Endkundenperzeption der Produkte und Dienstleistungen zu kennen, um nur einige weitere Aspekte zu nennen.
Das Zielportfolio von BB Biotech beinhaltet in der Regel 20 bis 35 Beteiligungen. Darunter befinden sich fünf bis acht Kernbeteiligungen, die gesamthaft maximal zwei Drittel ausmachen. Maximal soll eine Beteiligung die 25-Prozent-Schwelle nicht überschreiten.
Aufgrund der hohen Gewichtung im Portfolio sollen diese Top-Holdings in der Regel über Umsatz und Gewinn verfügen. Die kleineren Beteiligungen sollen aus Investitionen in Gesellschaften bestehen, welche vielversprechende Produktkandidaten entwickeln. Es wird dabei bewusst keine Portfoliostruktur von statistischer Relevanz gewählt, da wir Wert auf die Tiefe des Sektor- und Firmenverständnisses legen und den persönlichen Zugang zum Management der Beteiligungsfirmen suchen.
Als Anlageklassen stehen BB Biotech Aktienanlagen, Beteiligungen an privaten Unternehmen, Gesellschaftsanleihen und Optionsgeschäfte zur Verfügung. Aufgrund von Liquiditäts- als auch Rendite-Risiko-Abwägungen investiert BB Biotech das Kapital schwergewichtig in Aktien.
Anlagen in private Gesellschaften können bis zu 10% des Portfolios ausmachen. Diese werden höher gewichtet, wenn langanhaltende positive Aktienmärkte bestehen.
Anleihen sind vor allem in negativen Aktienmärkten eine Alternative. Optionsgeschäfte werden opportunistisch auf Aktien von Portfoliogesellschaften getätigt oder können zur Absicherung von Währungen eingesetzt werden.
Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Anlageeignung & Risiko

Niedriges Risiko

Hohes Risiko

Die Investmentgesellschaft hat zum Ziel, ein langfristig attraktives und kompetitives Kapitalwachstum zu erwirtschaften. Sie eignet sich daher besonders für Anleger mit einem Anlagehorizont von mindestens 5 Jahren, die ihr Portfolio gezielt durch Anlagen im Biotechnologiesektor diversifizieren wollen und bereit sind, die für diesen Sektor üblichen Aktienrisiken zu tragen.

Grunddaten

Investment ManagerAsset Management BaB N.V., Curaçao
DepotbankBank am Bellevue, Luzerner Kantonalbank, Credit Suisse und Deutsche Bank
Fund AdministratorBellevue Asset Management Gruppe
AuditorPriceWaterhouseCoopers
Lancierungsdatum09.11.1993
Jahresabschluss31. Dec
Management Fee1.10%
ISIN-NummerCH0038389992
Valoren-Nummer3838999
BloombergBION SW Equity
WKNA0NFN3

Rechtliche Informationen

RechtsformAG

Kennzahlen (30.06.2021, Basiswährung CHF)

Beta1.18
Volatilität34.80
Tracking Error13.23
Active Share77.89
Korrelation0.94
Sharpe ratio0.65
Information ratio0.35
Jensen's alpha2.19

Chancen

  • Einzigartige Gelegenheit für europäische Investoren, Zugang zum globalen Biotechsektor zu erhalten, einer nichtzyklischen Wachstumsbranche, die von der steigenden Nachfrage, getrieben durch demografische Trends und Veränderungen im Lebensstil, stark unterstützt wird.
  • Neue innovative Medikamente und Technologien sorgen für eine nachhaltige Dynamik im Biotechsektor.
  • Fokussierung auf ein diversifiziertes Portfolio von profitablen Unternehmen sowie Small- und Mid-Cap-Unternehmen mit starken Pipelines.
  • Managementteam mit profunder wissenschaftlicher und medizinischer Expertise. Renommierter dreiköpfiger Verwaltungsrat.
  • Attraktive Dividendenpolitik; Dividendenzahlung von 5% p.a.

Risiken

  • BB Biotech investiert in Aktien. Aktien unterliegen Kursschwankungen und damit auch dem Risiko von Kursverlusten.
  • Markt-, branchen- oder unternehmensspezifische Faktoren können zu starken kurzfristigen Kursschwankungen führen
  • BB Biotech investiert in Fremdwährungen, damit verbunden sind entsprechende Währungsrisiken gegenüber der investierten Basiswährung.
  • Der Preis wird wie bei anderen börsennotierten Aktien, durch Angebot und Nachfrage bestimmt und kann mit einem Abschlag oder einem Aufschlag auf den zugrunde liegenden Nettoinventarwert der Gesellschaft bewertet werden.
  • BB Biotech kann einen Leverage von bis zu 15% erzielen, was zu noch höheren Preisbewegungen im Vergleich zum Basismarkt führen kann

Biotechaktien erlebten einen volatilen August. BB Biotech und der Biotechsektor im Allgemeinen beendeten den Monat jedoch mit einer positiven Performance. BB Biotechs Aktienkurs stieg im August um 1.7% in CHF. Zahlreiche Portfoliounternehmen von BB Biotech legten ihre Zahlen für das Q2 2021 vor. Wir sind weiterhin davon überzeugt, dass sich unser Portfolio langfristig gut entwickelt.

Unser Portfoliounternehmen Moderna stand wegen seines potenziellen COVID-19-Impfstoffs erneut im Fokus des Anlegerinteresses. Moderna präsentierte seine Quartalsergebnisse Anfang August und im Monatsverlauf wurden weitere positive Meldungen veröffentlicht.
 
Wir haben nachfolgend einige der jüngsten Entwicklungen einzelner Portfoliobeteiligungen zusammengefasst:
 
Fate Therapeutics (-11.5% in USD) präsentierte am 19. August vorläufige positive klinische Daten zu seinen in der Entwicklungsphase befindlichen Wirkstoffen FT516 und FT596 für Patienten mit rezidiviertem oder refraktärem grosszelligem B-Zell-Lymphom. FT516 ist der universale, handelsübliche NK-Produktkandidat des Unternehmens, der aus einer Linie induzierter pluripotenter Stammzellen (iPSC) gewonnen wird, die einen neuartigen, hochaffinen, nicht-spaltbaren CD16 (hnCD16) Fc-Rezeptor exprimieren, der die antikörperabhängige zelluläre Cytotoxizität (ADCC) maximiert – einen wirksamen Mechanismus zur Krebsbekämpfung, bei dem natürliche Killerzellen (NK) antikörperbeschichtete Krebszellen erkennen, binden und zerstören. Das FT596-Programm des Unternehmens umfasst den hnCD16-Fc-Rezeptor und einen chimären Antigenrezeptor (CAR) zur Bekämpfung von CD19, der so konzipiert ist, dass er die Bekämpfung von Krebszellen sowohl durch mehrere Antigene als auch durch eine IL-15-Rezeptorfusion (IL-15RF) ermöglicht, um die Zellaktivität und das Überleben von Killerzellen (NK) zu fördern. Der Markt reagierte negativ auf das Update und die Aktie verlor im Berichtsmonat an Wert.
 
Argenx (+11.1% in USD) veröffentlichte Ende Juli sein vierteljährliches Update und die Aktie entwickelte sich positiv im August. Am 25. August teilte das Unternehmen mit, dass es den Zulassungsantrag (MAA) für Efgartigimod, seinen FcRn-Antagonisten in der Entwicklungsphase zur Behandlung generalisierter Myasthenia gravis (gMG), bei der Europäischen Arzneimittelbehörde (EMA) eingereicht habe und diese ihn darauf validierte. Die Validierung des MAA bestätigt die hinreichende Vollständigkeit des Antrags, um das formale Prüfungsverfahren einzuleiten. Der MAA wird durch Ergebnisse der zulassungsrelevanten Phase-III-Studie ADAPT unterstützt, die das Sicherheits- und Wirksamkeitsprofil von Efgartigimod zur Behandlung von gMG-Patienten untersucht.
 
Moderna (+6.5% in USD) legte am 5. August seine Quartalszahlen mit einem Gesamtumsatz von USD 4.4 Mrd. vor. Am 13. August teilte Moderna mit, dass die FDA die Notfallzulassung für den COVID-19-Impfstoff (mRNA-1273) des Unternehmens angepasst habe. Demnach sollen immungeschwächte Menschen in den USA mit einem Mindestalter von 18 Jahren, die sich einer Organtransplantation unterzogen haben oder bei denen eine Erkrankung vorliegt, die als gleichwertiger Grad der Immunschwäche gilt, eine Auffrischimpfung erhalten können.

Wir sehen erfreuliche Fortschritte bei unseren Portfoliounternehmen und sind weiterhin optimistisch, was die Zukunft der Biotechbranche im Allgemeinen und unserer Portfoliounternehmen im Besonderen anbelangt.

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit lässt keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung zu und kann irreführend sein. Da der Teilfonds auf eine Währung lautet, die sich von der Basiswährung des Anlegers unterscheiden kann, können Wechselkursänderungen negative Auswirkungen auf Preise und Erträge haben. Die Wertentwicklung wird nach Abzug der Gebühren und sonstigen Kosten für die jeweilige Anteilsklasse über den Referenzzeitraum dargestellt. Alle Performanceangaben spiegeln die Wiederanlage von Dividenden wider und berücksichtigen nicht die bei der Ausgabe und Rücknahme von Fondsanteilen anfallenden Kommissionen und Gebühren. Die Referenz-Benchmark dieser Klasse dient ausschliesslich dem Performancevergleich (reinvestierte Dividenden). Keine Benchmark ist direkt mit einem Teilfonds identisch, daher ist die Wertentwicklung einer Benchmark kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Wertentwicklung des Teilfonds, mit dem sie verglichen wird. Es kann nicht garantiert werden, dass eine Rendite erzielt wird oder dass kein erheblicher Kapitalverlust entsteht.Mehr anzeigenWeniger anzeigen

  • Lead Portfolio Manager

    Daniel Koller

    Dr. Daniel Koller kam 2004 zu Bellevue Asset Management und ist seit 2010 Head Investment Management Team der BB Biotech AG. Von 2001–2004 war er als Investment Manager bei equity4life Asset Management AG und von 2000–2001 als Aktienanalyst bei UBS Warburg tätig. Er absolvierte ein Studium in Biochemie an der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) Zürich und promovierte in Biotechnologie an der ETH und bei Cytos Biotechnology AG, Zürich.
  • Portfolio Manager

    Felicia Flanigan

    Felicia Flanigan ist Senior Porfolio Manager und Expertin für Infektionskrankheiten sowie Onkologie. Sie verstärkt das BB Biotech-Team seit 2004. Davor war sie als Research-Analystin bei Adams, Harkness & Hill sowie bei SG Cowen im Bereich Healthcare tätig. Felicia Flanigan verfügt über einen MBA der Suffolk University, Boston, und einen BA in Kommunikation des Boston College.
  • Portfolio Manager

    Stephen Taubenfeld

    Dr. Stephen Taubenfeld ist seit 2013 als Experte im Bereich  neurologische und psychiatrische Erkrankungen für die BB Biotech AG tätig. Zuvor war er als Analyst bei Iguana Healthcare Partners, welche er mitbegründete, und als Berater bei MerlinBioMed Group tätig. Dr. Stephen Taubenfeld studierte Neurowissenschaften an der Brown University.
  • Portfolio Manager

    Dallas Webb

    Dallas Webb ist seit 2006 als Portfolio Manager der Beteiligungsgesellschaft BB Biotech AG sowie des BB Biotech (Lux) Fonds für Bellevue Asset Management tätig. Vor seinem Eintritt war er als Equity Analyst zuerst bei Sterling Financial Investment Group während 2 Jahren und anschliessend ab 2004 bei Stanford Group tätig. Seine erste Station als Biotechnologie-Analyst war bei Adams, Harkness & Hill, Boston. Dallas Webb besitzt einen MBA der Texas Christian University of Fort Worth und einen BA in Mikrobiotechnologie und Zoologie der Louisiana State University, Baton Rouge/Los Angeles.
  • Portfolio Manager

    Christian Koch

    Dr. Christian Koch ist seit 2014 als Analyst und Portfoliomanager bei BB Biotech. Vor seinem Eintritt war er als Aktienanalyst im Bereich Pharma & Biotech bei der Bank am Bellevue auf der Sell-side tätig. Christian Koch studierte Bioinformatik an der Goethe-Universität Frankfurt und der ULP Strasbourg, und doktorierte im Bereich Cheminformatics & Computational Drug Design am Pharmazeutischen Institut der ETH Zürich.
  • Portfolio Manager

    Maurizio Bernasconi

    Dr. Maurizio Bernasconi ist seit 2017 als Analyst und Portfoliomanager bei BB Biotech tätig. Davor arbeitete er bei der Bank am Bellevue als Finanzanalyst für den Biotech-/Pharmasektor. Maurizio verfügt über einen Masterabschluss in Chemie an der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH), Zürich, einen PhD in organischer Chemie an der Universität Basel und ein einen MBA in International Healthcare Management von der Frankfurt School of Finance.
  • Portfolio Manager

    Samuel Croset

    Samuel Croset kam 2020 als Portfolio Manager und Digital Transformation Lead zu Bellevue Asset Management. Zuvor arbeitete er von 2018-2020 bei Roivant Sciences als Data Scientist, der Investitionsentscheidungen in Arzneimittelprojekte unterstützte und ein Team leitete, das sich auf die Analyse von Real-World-Daten konzentrierte. Davor begann er seine berufliche Laufbahn bei Roche als Data Scientist in der Forschungsabteilung (2014-2018). Samuel hat einen Ph.D. in Bioinformatik von der Universität Cambridge, einen MS in Bioinformatik und einen MS in Biochemie von der Universität Genf.
1

Diese Insights könnten Sie interessieren