Subsektoren
Weltkarte mit Subsektoren
Bellevue Worldmap Layer
Bellevue Worldmap Layer
Bellevue Worldmap Layer
Bellevue Worldmap Layer
Rote Länder: 20% der erwachsenen Bevölkerung mit einem BMI über 30.
Dunkelgrüne Länder: 25% der Bevölkerung ist älter als 60 Jahre.
Beigene
Beigene feierte 2016 als erste chinesische Biotechfirma ihr Börsendebüt an der Nasdaq. Zu den Partnern zählen Branchengrößen wie Boehringer Ingelheim oder Celgene. Für die Krebsmittel Zanubrutinib und Tislelizumab steht 2019 die Zulassungsentscheidung für China an.

China ist mit einem Anteil von 25 Prozent nach den USA der zweitgrößte Medikamentenmarkt weltweit. Beigene will hier eigene hochpreisige Therapien einführen und diese danach auch auf den Westmärkten etablieren. Zugleich kann die Firma mit ihrem Vertriebsteam die Produkte ausländischer Lizenzpartner verkaufen.
Evotec
Seit ihrer Neuausrichtung unter Vorstandschef Werner Lanthaler ist die Firma zu einem global führenden Spezialisten in der Frühphasenforschung aufgestiegen. Evotec charakterisiert neue Medikamentenkandidaten und lizenziert diese an Partner aus. Diese übernehmen die klinische Entwicklung, Evotec erhält erfolgsabhängige Zahlungen.

Als hochprofitabler Dienstleister ist Evotec ein Nutznießer des Trends zum Outsourcing in der Pharmaforschung. Mit der Zahl der Lizenzprodukte in fortgeschrittenen klinischen Entwicklungsstadien erhöhen sich die Zahlungen von Seiten der Partner.
Incyte
Die Biotechfirma hat ihr erstes Produkt aus der Wirkstoffklasse der Jak-Inhibitoren erfolgreich auf dem Markt etabliert. Januskinasen sind molekulare Schalter, die Signalwege für hämatologische, immunologische und chronisch-entzündliche Erkrankungen öffnen. Incyte hat ein breites Feld an Kandidaten, die diese Schalter blockieren, in der klinischen Entwicklung.

Mit seiner Pipeline kann sich Incyte einen Milliardenmarkt erschließen. Jakafi, das erste zugelassene Mittel von Incyte, das gegen eine seltene Blutkrebsform eingesetzt wird, erzielte 2018 einen Umsatz von USD 1,4 Mia.
Vertex Pharma
Die 1989 gegründete Firma hat sich mit der Zulassung des ersten Produkts gegen Zystische Fibrose zum Weltmarktführer in dieser Indikation etabliert. In den letzten Jahren wurde die Wirksamkeit der Therapie durch den Einsatz verschiedener Wirkstoffe weiter verbessert. Die Milliardenerlöse verwendet Vertex, um klinische Kandidaten in anderen seltenen genetisch bedingten Krankheiten und in der Krebsmedizin voranzubringen.

Vertex kann in Zukunft mit der Kombination verschiedener Wirkstoffe mehr als 90 Prozent aller Patienten in der Nischenerkrankung Zystische Fibrose erreichen und wird seine Gewinndynamik erst noch entfalten.
Chugai Pharma
Der japanische Konzern fusionierte 2002 mit Roche Nippon. Mit aktuell 60 % ist Roche Mehrheitsaktionär. Chugai verkauft die Roche-Produkte in Japan und entwickelt eigene Produkte gegen Krebs sowie Knochen- und Gelenkerkrankungen. Actemra gegen Rheumatoide Arthritis ist die umsatzstärkste eigene Arznei. Diese kann auch subkutan verabreicht werden. Neuer Gewinntreiber ist das Hämophiliemittel Hemlibra.

Starke Marktposition der verkauften Originalpräparate in Japan, weil diese anders als in Europa und den USA regulatorisch stärker gegenüber Biosimilar-Nachahmerpräparaten geschützt sind.
Shionogi
International bekannt wurde die Traditionsfirma durch etliche Antibiotika. Unter dem neuen Konzernlenker Isao Teshirogi hat Shionogi in den letzten 10 Jahren die Forschung in anderen Indikationen forciert. Dazu zählen das aus einem Joint-Venture mit GlaxoSmithKline und Pfizer hervorgegangene AIDS-Präparat Dolutegravir und das Grippemittel Xofluza, welches an Roche auslizenziert wurde.

Entwickelt Arzneien mit neuen Therapieansätzen für den Heimatmarkt und als Lizenzpartner für internationale Märkte. Dazu kommen Vertriebsverträge für Japan mit Partnern, zum Beispiel mit Shire Pharma.
Roche
Der Basler Konzern hat etliche der aktuell umsatzstärksten Krebsmedikamente auf den Markt gebracht. Zugleich ist Roche einer der Protagonisten für marktreife Produkte im Rahmen der personalisierten Medizin: Die Diagnostiksparte entwickelt immer neue Verfahren zur Marktreife, mit denen sich das genetische Veranlagung von Patienten für bestimmte Tumore bestimmen lässt.

Seit Jahrzehnten globaler Top-Player in der Krebsmedizin. Dasselbe gilt für die Diagnostiksparte. Neben eigener Forschung und Entwicklung begehrter Lizenzpartner für andere Firmen, die Krebsmittel entwickeln.
Jiangsu Hengrui Medicine
Die chinesische Vorzeigefirma in der Medikamentenentwicklung erzielt 43 % ihrer Erlöse mit Krebstherapien und ist die weltweite Nummer Eins bei Anästhesiepräparaten. Mit 8 000 Personen ist die Gesellschaft im Vertrieb sehr stark aufgestellt.

Das Unternehmen erlöste 2018 umgerechnet USD 2.5 Mia. und wird Umsatz und Gewinn in den nächsten drei Jahren verdoppeln. Das Kommerzialisierungspotenzial auf dem Heimatmarkt ist groß. Zwei weitere Wachstumstreiber für die Zukunft sind die eigene Forschungspipeline und die Internationalisierung der Produktverkäufe.
Abiomed
Die US-Firma ist weltweit führend bei Herzpumpen. Das mit einem Mini-Motor ausgestattete Gerät entlastet das Herz, wenn bei akutem Herzversagen alle Organe mit Blut versorgt werden müssen. Abiomed baut seine Monopolstellung mit neuen Produkten für immer mehr lebensbedrohliche Herzerkrankungen konsequent aus.

Das Kommerzialisierungspotenzial ist enorm. Auf dem Heimatmarkt USA liegt die Penetrationsrate im niedrigen einstelligen Prozentbereich. Nach dem internationalen Start in Deutschland und Japan hat Abiomed die Zulassung in Ländern wie China, Indien und Frankreich erhalten.
Ambu
Der Krankenhausausrüster zählt zu den weltweit führenden Herstellern von Einwegprodukten wie Sauerstoffmasken oder Elektroden für die Messung von Gehirnströmen. Das größere Wachstum liefert mittlerweile der zweite Geschäftsbereich, die Endoskopie-Ausrüstung. Hier ist Ambu technologischer Vorreiter mit Spezialendoskopen für Darmspiegelungen oder für die Lungen- und Hals-Nasen-Medizin.

Die neue Generation von margenstarken Produkten wird in den nächsten Jahren ihr Umsatz- und Renditepotenzial entfalten. Analysten erwarten bis 2021 eine Verdreifachung beim Gewinn.
Dexcom
Mit seinen Blutzuckermessgeräten ist Dexcom Pionier in der Diabetesmedizin. Ein kleiner Sensor unter dem Hautgewebe misst die Werte kontinuierlich und sendet diese an ein mobiles Endgerät. Mit Partnern arbeitet Dexcom an Analysegeräten, die Echtzeit-Glukosedaten und das Verabreichen von Insulindosen miteinander kombinieren.

Im Jahr 2018 erhielt die Firma die Zulassung in den USA und in Europa für das erste Gerät, das für die Messung des Blutzuckers ohne Einstellung auskommt. Die Dexcom-Produkte sind ein wichtiges Bindeglied, um den ersten künstlichen Pankreas zu entwickeln.
Intuitive Surgical
Mehr als eine Millionen Eingriffe jährlich mit mehr als 5000 installierten Geräten – die US-Firma rollt mit ihren Operationsrobotern einen globalen Markt auf. Die OP-Roboter der Marke Vinci verringern Infektionsraten und Komplikationsrisiken und können stationäre Aufenthalte erheblich verkürzen.

Branchenexperten schätzen das globale Einsatzvolumen für die zugelassenen OP-Roboter auf 5Mio. Eingriffe jährlich. Das Einsatzspektrum für die zunehmende Zahl an Biopsien ist dabei noch nicht eingerechnet. Dessen jährliches Umsatzpotenzial wird alleine in den USA auf USD 8 Mia. geschätzt.
Hapvida
Die 1993 gegründete Gesellschaft bietet in einem geschlossenen System Krankenversicherungen an und betreibt eigene Spitäler und Kliniken. Groß geworden ist Hapvida im Nordosten Brasiliens. Dort hat die Firma bereits ein dichtes Versorgungsnetz etabliert. Den Emissionserlös aus dem erfolgreichen Börsengang im April 2018 will das Management vor allem für die Expansion in andere Regionen verwenden.

Kann als führender privater Anbieter von Gesundheitsdienstleistungen in einem der größten Schwellenländer den heimischen Markt aufrollen.
Notre Dame
Das vertikal komplett integrierte Managed Care-Unternehmen bietet sowohl Krankenkassenlösungen für Private wie auch Unternehmen an. Das 1968 in São Paulo gegründete Unternehmen gehört mittlerweile zu den grössten Anbieter Brasiliens und verfügt über ein eigenes Netzwerk von Spitälern, Notfallaufnahmen und Ärzten. Durch gezielte Übernahme von kleineren Spitalketten weitet Notre Dame sein Netzwerk regional kontinuierlich aus.

Notre Dame dürfte gemäss Markterwartungen für die nächsten drei Jahre eine jährliche Wachstumsrate von rund 28% ausweisen und gehört damit zu den wachstumsstärksten Unternehmen im brasilianischen Gesundheitsmarkt.
Ping An Healthcare and Technology
Gemessen an der Zahl der monatlichen User und der täglichen Konsultationen ist die Gesellschaft Chinas größte Online-Plattform für die Gesundheitsberatung. Über die im April 2015 gestartete mobile Plattform Ping An Good Doctor werden vier Dienstleistungspakete angeboten. Dazu zählen Hausärzte und Beratungen zur Gesundheitsvorsorge.

Chinas rasant wachsende Gesundheitsindustrie bietet im Verbund mit der zunehmenden Alterung der Bevölkerung ein enormes Wachstumspotenzial. Allein in den nächsten drei Jahren soll sich der Umsatz der noch rote Zahlen schreibenden Firma verdreifachen.
Teladoc Health
Mit einem Marktanteil von 50 % und täglichen 500 000 Online-Visiten in der medizinischen Erstversorgung ist Teladoc der grösste Anbieter in der Telemedizin. Die Firma bietet den Patienten einen effizienten und kostengünstigen Zugang zu Ärzten mittels sprach- und videobasierter App, Internet oder Telefon. Neben ärztlichen Beratungen sollen in Zukunft auch Arzneien per Videokonferenz verschrieben werden. Um in den chinesischen Markt zu expandieren, ist Teladoc eine Kooperation mit Alibaba Health eingegangen.

Bedeutung/Potenzial
Telemedizin leistet einen wichtigen Beitrag, um die Gesundheitskosten zu verringern.
M 3
Was vor 20 Jahren in Japan als B2B-Ärzteportal seinen Anfang nahm hat sich zu einer digitalen Gesundheitsplattform weiterentwickelt. Dazu zählt ein eigenes Portal für die Jobvermittlung von Ärzten und Apothekern. Mr Finder wiederum ist ein internetbasiertes System für klinische Studien. Genutzt wird es vor allem von den 50 Pharmafirmen unter den Kunden.

Mit der Diagnose von Krankheiten über eine Plattform, die auf der Basis von Künstlicher Intelligenz läuft, entwickelt sich eine neue Einnahmequelle. Dazu kommt die internationale Expansion als Wachstumstreiber.
Biocon
Die indische Firma fährt ein dreigleisiges Geschäftsmodell. Biocon entwickelt und produziert Markengenerika für den Heimatmarkt. Für Partner betreibt die Firma Auftragsforschung. Weil Biocon in der Lage ist, komplexe biologische Moleküle zu entwickeln, ist die Gesellschaft auch an der Entwicklung von Biosimilars zu Krebs- und Diabetesmedikamenten beteiligt. Mit der US-Firma Mylan hat sie einen renommierten Partner an Bord.

Mit Biosimilars lassen sich höhere Preise erzielen als für herkömmliche chemische Substanzen, deren Patentschutz abläuft. Biocon wird hier in Zukunft kräftig mitverdienen.
Wuxi Biologics
Der Dienstleister identifiziert und produziert biologische Substanzen für Auftraggeber. Wuxi verfügt über eigene Technologieplattformen. Wegen der rasant steigenden Nachfrage wird die Firma ihre internationalen Produktionskapazitäten weiter ausbauen. So ist die Gesellschaft verantwortlich für die Herstellung des in den USA zugelassenen HIV-Medikaments Trogarzo.

Das Geschäftsmodell beginnt sich auszuzahlen. Allein zwischen 2018 und 2021 erwarten die Schätzungen, dass sich der Umsatz auf USD 1.1 Mia verdreifacht und der Konzerngewinn um fast das Vierfache steigt.
Legende
  • Large Cap > USD 20bn
  • Small + Mid Caps < USD 20bn
Biotech
Pharma
Medtech
Services
Generika
Übergewicht von 1990 – heute
Übergewicht von 1990 – heute
Überalterung von heute – 2050
Überalterung von heute – 2050
  • Incyte
  • Vertex Pharma
  • Evotec
  • Beigene
  • Roche
  • Jiangsu Hengrui Medicine
  • Shionogi
  • Chugai Pharma
  • Intuitive Surgical
  • Dexcom
  • Abiomed
  • Ambu
  • Teladoc Health
  • Hapvida, Notre Dame
  • Ping An Healthcare and Technology
  • M 3
  • Biocon
  • Wuxi Biologics
Rote Länder: 20% der erwachsenen Bevölkerung mit einem BMI über 30.
Rote Länder: 20% der erwachsenen Bevölkerung mit einem BMI über 30.
Dunkelgrüne Länder: 25% der Bevölkerung ist älter als 60 Jahre.
Dunkelgrüne Länder: 25% der Bevölkerung ist älter als 60 Jahre.
Umfangreiche Informationen zu den Unternehmen finden Sie in der Version für größere Monitore (Desktop).