ESG / Nachhaltigkeitsrisiken

In Ergänzung zum Investment-Fokus und zu den im Rechtsprospekt genannten Anlagezielen und -politik berücksichtigt der Subfonds im Rahmen der Umsetzung der Anlageziele soziale, ökologische sowie Governance-bezogene Merkmale (ESG). Der Auswahlprozess von Wertpapieren enthält etwa eine nicht-finanzielle Analyse, die unter anderem auch ESG-Ausschlusskriterien nutzt. Es werden konsequent Unternehmen ausgeschlossen, die in schwerem Masse gegen Umwelt, Menschenrechte und Geschäftsethik verstossen. Gemessen wird dies an den Prinzipien und Standards der UN Global Compact Compliance, Human Rights Compliance und Labor Compliance der ILO. Zudem werden keine Investitionen in Unternehmen getätigt, die einen Bezug zu kontroversen Waffen aufweisen.

Des Weiteren werden im Rahmen der ESG-Integration umweltbezogene, soziale und Governance-Faktoren in die fundamentale Beurteilung eines Unternehmens einbezogen und hinsichtlich ihrer finanzieller Risiken oder Chancen auf die künftige Kursentwicklung beurteilt. Hierzu werden konkret ESG-Ratings weltweit führender ESG-Analysehäuser hinzugezogen, jedoch mit Vorsicht interpretiert und im Einzelfall kritisch hinterfragt. Die meisten ESG-Rating-Methodologien basieren auf vordefinierten Systematiken, die jedoch nicht in allen Fällen zu einer objektiven bzw. «fairen» Risikoeinschätzung führen.

In Übereinstimmung mit dem Pariser Klimaabkommen vom Dezember 2015 bekennt sich Bellevue Asset Management AG zu den Klimazielen und unterstützt Massnahmen zur Reduktion der Erderwärmung. Bellevue Asset Management AG legt Wert auf klimafreundliche Portfolios, die zur Erreichung der Ziele des Pariser Klimaabkommens beitragen können. Die CO2-Intensität wird regelmässig auf Portfolioebene gemessen und gegenüber dem relevanten Investitionsuniversum oder der Fondsbenchmark beurteilt.

Schliesslich führen Portfoliomanager im Grundsatz einen aktiven und konstruktiven Dialog mit den Geschäftsleitungen oder anderen relevanten Stakeholdern der investierten Unternehmen hinsichtlich Umwelt-, Sozial- und Governance-Aspekte (Engagement). Mittels Proxy Voting werden Stimmrechte anlässlich der Haupt- bzw. Generalversammlungen aktiv ausgeübt.

Der Subfonds ist ein ESG-Teilfonds im Sinne von Artikel 8 SFDR 2019/2088.